Burnout Syndrom

Die Möglichkeit eines Neuanfangs entdecken, dass der eigene Weg der Richtige ist.

Burn Out als eine Chance sehen und nicht als einen Gegner Es ist gut wenn Sie beginnen zu sich selbst zu stehen, bevor das innere Band ganz zerrissen ist

Burnout - wenn wir uns selbst übergangen haben

Wenn wir uns selbst übergangen haben

Wenn Sie innerlich beginnen zu zerreißen und die leisen Vortöne nicht gehört haben, die immer lauter werdenden Alarmtöne einfach ignoriert haben und den ansteigenden Adrenalinspiegel ignoriert haben, geht Ihr Energielevel an einem bestimmten Überforderungs Punkt  einfach auf Null und Sie können nicht mehr so weitermachen wie Sie es für erforderlich halten.

Sie fühlen sich nur noch leer, schutzlos, freudlos und völlig niedergeschlagen, oft mit einem Druck verbunden, der stetig ansteigt ohne ein wirkliches Ventil zu finden. Körperliche Symptome zeigen oft schon lange vorher, dass ihr ganzes System überlastet ist. Eigentlich ein guter Schutz für ihr Selbst, der leider allzu oft wieder nur als Gegner angesehen wird, weil dieser Zustand sich so schrecklich anfühlt und Sie da nur so schnell wie möglich wieder raus möchten.

Ich helfe Ihnen, wieder auf die Beine zu kommen

Aber es wäre schade, wenn Sie dann einfach nur wieder fit für Ihren Alltag werden möchten und die große Chance für eine Veränderung nicht nutzen würden. Denn Sie sind jetzt in der Situation, wo Sie genauer hinschauen können, sollen und dürfen, wie es überhaupt so weit kommen konnte und wann Sie dabei auf der Strecke geblieben sind und was Sie anders machen wollen.

Ich möchte Ihnen helfen wieder auf die Beine zu kommen, aber in Ihrem Sinne und nicht nur als funktionierendes Arbeitsmitglied, sondern als Sie Selbst. Manche müssen lernen Nein zu sagen, andere müssen erst lernen ihre eigenen Wünsche wieder zu fühlen, oder Sie fangen überhaupt erst an, sich Selbst kennen zu lernen….  die eigenen Kräfte und Möglichkeiten entdecken und Leben lernen. Manche müssen lernen wie und was sie Ihrem Körper an Nahrung  geben müssen weil er es braucht.